Blackberry UEM – Fehler 3006 bei Geräteaktivierung

Translate to English >>

Wenn es beim Verlauf der Geräte-Aktivierung auf einem Blackberry Unified Endpoint Management Server zu der nichtssagenden Fehlermeldung mit der ID 3006 kommt, kann dies unterschiedliche Ursachen haben. Um die Suche in den schier unendlichen Weiten des Webs zu erleichtern, fasse ich die bisher recherchierten möglichen Fehlerursachen zusammen.

Fehlerursache 1: Auf einem iOS Gerät ist eine Applikation installiert, die mehr als 80 Zeichen im Namen trägt.
Lösung: Deinstallation der Applikation vor Durchführung der Aktivierung. Aktuell gibt es noch keine offizielle Fehlerbeseitigung.

Fehlerursache 2: Durch konfigurieren und hinterlegen einer fehlerhaften Proxy-Konfiguration die bei der Geräte-Aktivierung angewendet wird, kann das Gerät möglicherweise nicht uneingeschränkt mit der Blackberry-Infrastruktur kommunizieren.
Lösung: Korrektur der Proxy-Konfiguration.

Fehlerursache 3: Durch Konfiguration von Aktivierungs-Richtlinien die über die beim UEM Server installierten Lizenzen hinaus konform sind. Beispielsweise erfordert die Funktion zur Verwaltung des geschäftlichen und privaten Bereichs gesonderte Lizenzen. Bei Lizenzverstoß kann nach Ablauf der 14 tägigen Frist, auch „Grace Period“ genannt, kein Gerät mehr aktiviert werden. auch hier erscheint die vielsagende Fehlermeldung „Fehler 3006“ auf dem Endgerät.
Lösung: Korrektur der Aktivierungs-Richtlinie auf das installierte und berechtigte Lizenzmodell.

Beste Grüße

Leon Gawinski

Post a comment