Windows Kontextmenü „Senden an“ anpassen

Um den Aufruf von bestimmten Dateitypen an ein beliebiges Programm zu übergeben, kann sehr leicht der Inhalt des Kontextmenüs – Unterpunkt „Senden an“ editiert werden. Das folgende Beispiel beschreibt, wie etwa das Windows Notepad++ zum Kontextmenü hinzugefügt wird.

sendto

Öffnen Sie den Windows Explorer und geben Sie in die Adresszeile „shell:sendto“ ein. Sie gelangen so in den Benutzerprofilpfad/AppData/Roaming/Microsoft/Windows/SendTo. Erstellen Sie im geöffneten Pfad eine Verknüpfung  für ein beliebiges Programm (Beispiel: Programmname Notepad++). Von nun an ist es möglich, eine Datei über das Kontextmenü an ein selbst hinterlegtes Programm zu übergeben. Das ist besonders dann praktisch, wenn dieser Dateityp nicht kontinuierlich mit diesem Programm geöffnet werden soll, dies jedoch regelmäßig notwendig ist. Beispielweise bei Skriptdateien die mit „Notepad++“ bearbeitet werden müssen.

Diese Möglichkeit das Kontextmenü anzupassen, gilt für Betriebssysteme ab Windows Vista.

Post a comment