Blog-Archive

Neuvorstellungen neuer Software.

Microsoft Project Honolulu

In diesem Artikel möchten wir kurz auf das durch Microsoft ins Leben gerufene Project Honolulu eingehen. Bei der Lösung handelt es sich um eine webbrowserbasierte Windows Server Management-Lösung für Betriebssysteme ab Windows Server 2012. Im Kern geht es um die konsolidierte, einfache Verwaltung von Windows Servern. Im Grunde also das, was der Server-Manager seit Windows Server 2012 bietet, nur eben webbasiert.

So lassen sich relevante Systemzustände auslesen, Rollen installieren und Dienste steuern. Zielgruppe des Projektes sind Klein- bis Mittelstandsunternehmen. Microsoft bedient sich zur Abfrage und Steuerung der Systeme der WMI over WinRM Schnittstelle sowie PowerShell.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Microsoft, Neuvorstellungen, Software, Windows 10, Windows Server 2012 R2, Windows Server 2016
Schlagworte: , , , ,

Backup Exec 16 Verfügbar

bexec16_2Fast still und leise hat Veritas die neueste Version von Backup Exec™ veröffentlicht. Das erste was einem beim Start der Managementkonsole auffällt ist der neue Anstrich im Veritas-Layout. Zwar verweisen die Programminstallationspfade weiterhin auf den Ordner Symantec, was sicherlich dem Aktualisierungspfad von älteren Backup Exec Versionen geschuldet ist, die Benutzeroberfläche wurde aber sowohl farblich als auch in der Bedienung geringfügig optimiert. Zu nennen Sei hier etwa die Reaktionszeit der einzelnen Einstellungsfenster und Ebenen.

Neben der Unterstützung des Anfang Oktober veröffentlichten Microsoft Windows Server 2016™ mit Hyper-V, können auch virtuelle Systeme auf Basis von VMware vSphere 6.5™ gesichert werden.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Allgemein, Backup Exec, Datensicherung, Neuvorstellungen, Software, Windows Server 2016


Backup Exec 2014 erschienen

Seit dem 01.06.2014 kann Backup Exec 2014 mit gültiger Subcription heruntergeladen werden. Auch wenn der Release bereits einige Woche hinter uns liegt, möchte ich dennoch die wichtigsten Änderungen aufführen. EIn Implace Upgrade von der Vorgängerversion Backup Exec 2012 ist problemlos möglich.

Neben der langersehnten Auftragsüberwachung ist zudem wieder das Sichern mehrerer Systeme mit dedizierter Datenauswahl integriert worden. Diese beiden Funktionen wurden in der letzten Version von vielen Administratoren besonders vermisst. Generell macht die Software einen guten und reiferen Eindruck. Am Lizenzmodell hat sich zunächst nichts verändert. Neben der regulären Backup Exec-Lizenz gibt es weiterhin die V-Ray Edition, Capacity Edition,

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Allgemein, Datensicherung, Neuvorstellungen, Software